Bilder in Stein

Schon witzig. Ich ändere in meinem Titel die Reihenfolge von ‚Arbeiten und Leben‘ zu ‚Leben und Arbeiten‘, um kurz danach mit festangestelltem Arbeiten zu beginnen…

Trotzdem besteht das Leben glücklicherweise nicht nur aus Arbeit, auch wenn dieses Wochenende, obwohl im Zeichen der Kunst stehend, ein arbeitsreiches war. Das liegt am gewählten Material, Steinbildhau ist eben – Hauen. Und egal, ob nun große Stücke fliegen oder den ganzen Tag nur kleine Splitterchen, am Ende hat man doch einiges an Arbeit geleistet und darf dann auch einfach müde sein.

Es ist eine schöne Müdigkeit, die Art Müdigkeit, die nach einem Tag voll kreativer Energien kommt, die Art Müdigkeit, die einen wohlig erschöpft ins Bett fallen lässt, nach der man am nächsten Tag aber ganz ausgeruht aufsteht, um sich wieder dem Werk zu widmen.

DSCI1643

Wiesenburger Bahnhof – Ausblick auf den nächsten Termin im diesjährigen Kunstsommer

Weiterlesen

Blaze of Glory

1984 auf dem Album ‚Declaration‘ von The Alarm veröffentlicht, war der Song der letzte, den meine Boxen im Stall von sich gaben, es tat einen Knacks, dann herrschte Stille.

IMG_6649

Weiterlesen

Pflanze des Monats Juni: die Rose

Der Rose in einem kurzen Abriss gerecht zu werden ist – schwierig. Zu den – je nach Autor – 150 – 250 Arten der Gattung gesellen sich noch zahlreiche (unzählige?) Sorten.

DSCI0391

Einen sicherlich nicht vollständigen Über-oder Einblick kann man hier bekommen: Rosensorten bei Wikipedia (mit Abbildungen). Eine willkürlich ausgesuchte Baumschule, pardon, Rosengärtnerei bietet immerhin 653 unterschiedliche Rosen an (Stand Dezember 2016) Rosengärtnerei Dräger.

Eine der ersten, hierzulande bekannten Rosen war –und zwar ausschließlich als Heilpflanze – Rosa gallica officinalis (um 800). Erst ca. 800 Jahre später begann man mit der Anpflanzung von Rosen als Ziergehölze.

Weiterlesen

Masken im Alltag

In meinem Auto liegt eine Kassette der Band ‚Vogelsang‘, die ich – puh – 1988, glaube ich, während eines Konzerts eben dieser Band auf dem 1. Mai Fest in Berlin erstand. Der Heimweg dauerte deutlich länger als geplant, da kurz nach dem Konzert der längere Zeit typische Krawall in Kreuzberg 36 ausbrach und einfach alles ziemlich hermetisch abgeriegelt war. Was sonst noch an diesem Abend geschah, ist nicht Teil dieses Beitrags.

DSCI1132

Weiterlesen

Donnerstag. Feiertag. Fauler Tag.

Nicht ganz faul, immerhin habe ich es schon geschafft, aus den zahlreichen, fast 200 Bildern vom Tag der offenen Tür einige auszuwählen, auf 800 x 600 x einzuschrumpfen und auf der ein oder anderen Seite hochzuladen. Manchmal wünsche ich mir eine Sekretärin für diese Aufgaben. Die letzten Reste sind schon beinahe wegaufgeräumt, dank tatkräftiger Hilfe bereits am Sonntag war es aber wirklich überschaubar, sogar die Geschirr-Schnitzeljagd hielt sich in Grenzen.

IMG_6058

Weiterlesen

Pflanze des Monats Mai: Beinwell

Bevor ich zur Pflanze des Monats komme, ein Hinweis in eigener Sache: am Sonntag, den 21. Mai ab 13 Uhr öffnen wir unsere Tore zum Tag der offenen Tür! Ihr seid herzlich eingeladen 🙂

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit, nun geht es zum Beinwell:

Weiterlesen

Neues aus dem Atelier

Um mein Atelier war es jetzt längere Zeit etwas ruhig, was im Wesentlichen damit zusammenhängt, dass ich noch einen Neuanfang gestartet habe: einen neuen Job. Dieser schmeißt mich wochentags um 10 vor fünf aus dem Bett, lässt mich am Tag 110 km fahren und abends meist nur noch platt im Sessel sitzen, mit Kaffee, Keksen, Kater und Buch. Aber es gibt auch andere Tage und an denen entsteht dann dies und das aus Ton. Ohne weitere Worte lasse ich nun Bilder sprechen 🙂

Und wünsche allen noch einen schönen Sonntag!