Neues Jahr

Es ist Mitte Januar, draußen scheint die Sonne und lädt dazu ein, auf Fototour zu gehen. Nach nur ca. 15 Minuten und ein paar Bildern im Garten musste ich feststellen, dass ich derzeit etwas fröstelig veranlagt bin und mir die Finger einfrieren, also verschiebe ich die Tour. Es soll ja den Rest der Woche schönes Wetter bleiben, da wird sich sicherlich noch ein Tag finden, an dem ich nicht zu verforen bin. Schließlich möchte meine neue Kamera, ein Weihnachtsgeschenk, ja auch einmal die weite Welt – oder zumindest den Hohen Fläming, in dem ich lebe, erkunden.

Eisfarne

Derzeit blühen die Eisblumen, oben in der Variation Eisfarn, da nutzt alles Zähneklappern nichts, raus und Bilder machen.

Ich war in den letzten Tagen im wesentlichen damit beschäftigt, auf unserer Homepage akamos – Naturheilpraxis neue Termine einzutragen, neue Seiten zu erstellen und mich mit den Tücken des html herumzuschlagen. Manches kann ich nach wie vor nicht nachvollziehen, aber im Zweifelsfalle hilft ‚copy ’n‘ paste‘. Dann funktionieren auch Formatierungen, die vorher per Hand eingetragen einfach nicht wollten, obwoh sich für mein ungeübtes Auge kein Unterschied erkennen lässt. Dafür beschäftige ich mich aber auch einfach zu selten damit.

In diesem Jahr sind bisher relativ wenige Termine außerhalb, ich bin gespannt, ob doch noch der ein oder andere dazukommt.

Aber eigentlich soll sich diese Seite um Atelier Ahrenhold drehen, unter dem Namen habe ich April 2014 ein Gewerbe angemeldet. Mädchen für (fast) alles wäre auch ein möglicher Name gewesen…

  • Gartenarbeiten – bin Gärtnerin im GALA-Bau und außerdem Dipl.Ing (FH) Landschaftsarchitektur und Umweltplanung,
  • einfache Holzarbeiten – ich kann ganz prima Balken abschleifen
  • Hobbyfotografie
  • Malerei
  • Töpferei
  • bin außerdem IHK-geprüfte Geradeausnäherin (nennt sich auch Bekleidungsnäherin)
  • und last but not least Intuitives Bogenschießen (Ausbildung im Therapeutischen Bogenschießen)

Bring das mal einer unter einen bezeichnerischen Hut. Das Bogenschießen konnte ich im letzten Jahr auf vielen Veranstaltungen zeigen und auch probieren lassen. Jetzt ist es erst einmal notwendig, meinen Pfeilvorrat wieder zu ergänzen, beim Ausprobieren geht doch einiges zu Bruch oder verschwindet auch unter der Grasnarbe. Pfeile sind eben Verschleißmaterial, leider. Werde also demnächst meine Vorräte an Rohmaterialien sichten, ggf. ergänzen und ein oder zwei Tage Pfeilbau einlegen. Darauf freue ich mich auch schon, aber vorher sind noch ein oder zwei Tage Büro zu bewältigen. Ich wünsche erst ein mal sonnige Januartage,  bis zum nächsten Mal!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s