da brat mir doch einer einen Storch…

Cave! Im folgenden Text sind mit Sicherheit einige Klischees enthalten, wer darauf allergisch reagiert, meide diesen Text oder konsultiere hinterher die nächste Parkuhr, um sich dort darüber auszulassen. Danke für ihre Aufmerksamkeit.

DSCI0225

Nein, vielleicht doch nicht. Auch wenn der abgebildete Weißstorch nicht als gefährdete Art gilt, sehe ich ihn lieber über die Wiesen schreiten als im Ofen. Obiges Bild entstand vor 2 Wochen in Wiesenburg, von seinem Horst aus überblickte dieser das Treiben auf dem Blumenmarkt.

Es gibt sicherlich wichtigere Dinge, als sich über das Wetter (zum wiederholten Male) auszulassen. Oder? Bei näherem Hinsehen vielleicht doch nicht. Es spielt sogar für den Storch eine Rolle. Wenn ich mich recht erinnere, hatten die Störche im letzten jahr schon zu leiden unter der langanhaltenden Trockenheit und auch wenn (laut wiki) sie sich nur zum kleinen Teil von Fröschen ernähren, sind diese sicherlich einfacher zu erlegen als Wühlmäuse. Aber was machen die diversen Beutetiere des Storchs, wenn es ihnen zu trocken wird? Sie graben sich ein und warten auf besseres – in dem Fall – Regenwetter! Und damit komme ich zum Anlass des Textes.

Am Abend stören in Wiesenburg nur einzelne Wolken den sonst blauen Himmel bei Temperaturen von 16 bis 21°C.

Quelle: Wetter.com

Dieser Satz stammt aus der Wettervorhersage für morgen. Was mich daran so ärgert? Die ‚Störenden‘ Wolken. Und nun die Klischees.

Mal ehrlich, so ein Satz kann nur von und für Menschen geschrieben sein, denen das Wetter eigentlich außer für ihre Freizeitplanung ******egal ist. Die allerhöchstens an steigenden Preisen bemerken, dass das Wasser wohl hier und da auf der Welt (und auch hier) mal wieder knapp war und damit die Ernte magerer ausfiel als geplant. Was dann vermutlich schon weniger Menschen egal ist, aber denjenigen, die in klimatisiereten Fahrzeugen in klimatisierte Büros fahren, möglicherweise trotzdem.

Seitdem ich versuche, wenigstens einen Teil dessen, was auf meinem Teller landet, selbst anzuziehen, spielt das Wetter noch eine größere Rolle als vorher – sagte ich ja schon im letzten Artikel.

Nächstes Klischee: und wer hochsommerliche 36°C als schönes Sommerwetter bezeichnet, musste wohl noch nie bei den Temperaturen (gemessen im Schatten) den ganzen Tag in der Sonne arbeiten. Sicherlich einer der härtesten Arbeitsplätze in diesem Lande bei diesem Wetter ist der Straßenbau, vor allem auf Autobahnen. Da gibt es nicht nur keinen Schatten, da gibt es außerdem genervte Autofahrer und meist auch bösen Termindruck, ergo auch keine 8-Stunden-Tage. Manchmal hab ich mir gewünscht, den Jungs mal eine Kiste Wasser hinzustellen, aber das macht sich so schlecht aus dem fahrenden Auto heraus. Und anhalten auf der Autobahn ist i-wie auch nicht drin. Ich hoffe, ihr werdet gut versorgt da…

Die ersten Salatpflanzen haben schon beschlossen, sich nicht lange mit Blättern aufzuhalten, sondern gleich in die vollen, sprich Blütenbildung zu gehen. Noch ganz schnell für die Arterhaltung sorgen, bevor man dann vertrocknet. Und die Radieschen werden langsam holzig. Es ist einfach zu trocken und die paar Tropfen aus der Gießkanne helfen da auch nicht weiter.

Unser Nachbar, dessen Garten viel mehr einem Gemüsegarten entspricht als unserer, sagte einmal zum Thema: er möchte kein Landwirt sein. Immer diese Abhängigkeit vom Wetter… Im letzten Jahr hatte er einen Verbrauch von 96m³ Wasser im Garten. Bei uns war es nicht so viel, aber unsere Fläche ist auch kleiner und es wird nicht jeden Tag gewässert.

Ich geh dann mal endgültig meine Tomaten aussetzen, die Spargelpflanzen schauen alle schon heraus, die Erdbeeren stehen in voller Blüte und die ersten Erbsen und Bohnen entfalten sich allmählich. Mal sehen, was sich da sonst noch so entwickelt, ach ja, die Kürbisse möchten auch gesät werden. Mit Frost ist ja nun sicherlich nicht mehr zu rechnen.

Kann mal jemand regentanzen? Ich wünsche allen ein schönes Wochenende 😉

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s